Selbst der große Saal im „Wirtshaus am Bock“ war mit 500 Plätzen zu klein: Christian Lindner erwies sich wieder einmal als Publikumsmagnet über alle Parteigrenzen hinweg. Nachdem Michael Becker die liberalen  Schwerpunkte im Kreistag skizziert hatte, forderte unser Fraktionsvorsitzender Jörg Krell eine ambitioniertere Politik in Bergisch Gladbach ein., insbesondere in den Bereichen Mobilität und Haushalt. Unsere Ortsvorsitzende Anita Rick-Blunck mahnte kämpferisch: Wir müssen schneller werden, wir müssen mutiger werden … und wir müssen liefern, wenn wir Glauben an die Politik nicht aufs Spiel setzen wollen -auch hier in BGL. Ihre Rede im Wortlaut HIER Annina Frangenberg, unsere Europakandidatin, begeisterte mit ihrem engagierten Appell für Europa gerade die jungen Leute im Saal.

Vlnr: Anita Rick-Blunck, Annina Frangenberg, Jörg Krell, Michael Becker, Hermann Küsgen

Dann kam ER! – Christian Lindner deklinierte an 5 markanten Beispielen durch, dass die Teilnahmslosigkeit unserer Politik zunehmend zum Problem wird. Die Leichtfertigkeit, mit der ideologie-getrieben Jagd auf unsere letzte verbliebene Schlüsselindustrie – die Automobilwirtschaft – gemacht wird, bereite ihm große Sorgen. Mit der gleichen Sorglosigkeit lasse man zu, dass China immer imperialistischer auftritt. Statt die diplomatische Präsenz in England oder den USA in diesen Zeiten zu forcieren, halte  man – neben der Bundeswehr – auch den diplomatischen Bereich auf Sparflamme. Christian Lindner betonte noch einmal, dass die FDP jederzeit zur Übernahme von Verantwortung bereit ist – unter konstruktiven Bedingungen. Wir sind starklar für 2019.

Er kann auch zuhören!

Christian Lindner mit unserer Ortsvorsitzenden Anita Rick-Blunck, unserer Europakandidatin Annina Fran Genberg und dem Kandidaten für Europa des Bezirks Köln Gerd Kaspar.

Links von Christian Lindner unser neuer Wahlkampfmanager Giuseppe Nicotra mit Felicitas Esser, Vorstandsmitglied bei den Liberalen Frauen und unsere Ortsvorsitzende Anita Rick-Blunck mit ihrem Kollegen aus Odenthal Dr. Bernd Pugell

Volles Haus